Labor
Labor

Schnupperlehre

Ausbildung

Drogistinnen und Drogisten beraten im Drogeriefachgeschäft ihre Kundschaft über Medikamente, Gesundheit, Schönheit und Pflege. Sie verkaufen verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Ausserdem stellen sie selbst pharmazeutische und kosmetische Produkte her, wie beispielsweise Kräutermischungen und Salben.

4 Jahre, 3 Bildungsorte: Berufsschule, Drogerie und überbetriebliche Kurse,
2000 Lektionen: Krankheits- und Gesundheitslehre, Heilmittel- und Pflanzenheilkunde, Erfahrungsmedizin, Ernährung,
Biologie, Chemie, Ökologie, Sachpflege, Schönheitspflege und Hygiene.

Schnupperfragebogen

Tätigkeiten

  • Waren bestellen
  • Lieferungen entgegennehmen, die Ware auspacken und überprüfen
  • die einzelnen Artikel etikettieren, einlagern und im Laden ausstellen
  • Fläschchen und Tüten für den Verkauf verpacken
  • die Kundschaft empfangen, sich ihre Wünsche anhören, sie beraten und ihnen verschiedene Produkte anbieten
  • die Kundschaft über die richtige Anwendung des Produkts informieren, die ideale Dosierung angeben und den Preis und die Menge nennen
  • auf Risiken bestimmter Produkte hinweisen, insbesondere auf solche, welche die Umwelt oder die Gesundheit betreffen
  • Waren und Heilpflanzen mithilfe verschiedener Methoden auf Wirkstoffe kontrollieren
  • Kräuterteemischungen herstellen
  • Salben, Emulsionen oder Cremes zubereiten und diese in Tuben oder Tiegel abfüllen
  • Tinkturen und verschiedene Pulvermischungen herstellen, bestimmte Produkte verdünnen, zum Beispiel homöopathische Mittel
  • die geltenden Gesetze, zum Beispiel das amtliche Arzneibuch, und die Vorschriften zur Gesundheits- und Umweltsicherheit einhalten
  • Rechnungen schreiben und versenden
  • Kontrollblätter für verkaufte oder noch vorrätige Giftstoffe erstellen
  • Anfragen, Reklamationen und Rückmeldungen bearbeiten
  • bei Inventurarbeiten mitarbeiten, beispielsweise Bestände kontrollieren und Ablaufdaten überprüfen